Waterpraxis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Events Waterpraxis Events Die EU-Wasserrahmenrichtlinie: Trends in der Umsetzung und Wirkung

Die EU-Wasserrahmenrichtlinie: Trends in der Umsetzung und Wirkung

Freitag, 4. Dezember 2009, Hamburg, Germany

HAW Hamburg, Hörsaal 1.12, 1. Obergeschoss, Berliner Tor 5, Hamburg

Hintergrund
Mit der Umsetzung der Richtlinie 2000/60/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. Oktober 2000 zur Schaffung eines Ordnungsrahmens für Maßnahmen der Gemeinschaft im Bereich der Wasserpolitik (auch bekannt als die EU-Wasserrahmenrichtlinie oder EU-WRRL), verfolgt die EU das Ziel, die nachhaltige Bewirtschaftung der Gewässer in Europa zu fördern und einen »guten« Zustand aller Gewässer in Europa bis 2015 zu erreichen.

Die EU-Wasserrahmenrichtlinie hat sowohl für die Wasserwirtschaft als auch für den Naturschutz eine große Bedeutung. Seit dem Jahr 2000 gibt es eine Reihe von Entwicklungen im Hinblick auf die Lösung der Probleme, die mit der Umsetzung der EU-WRRL verbunden sind, und den Nutzen als wasserwirtschaftliches Instrument und als Werkzeug zum Naturschutz. Insofern ist es wichtig,den letzten Stand der Umsetzung zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen. Aus diesemGrund organisiert das Forschungs- und Transferzentrum »Applications of Life Sciences« der HAW Hamburg diese Veranstaltung. Der Workshop wird im Rahmen des Interreg IVB Ostseeprojektes »From theory and plans to eco-efficient and sustainable practices to improve the status ofthe Baltic Sea – WATERPRAXIS« durchgeführt. Das Ziel des Projektes ist die Verbesserung des Zustandes der Ostsee durch die praktische Umsetzung der in den Managementplänen für Flusseinzugsgebiete (RBMPs) vorgesehenen Maßnahmen.

Ziel des Seminars
Das Seminar, welches im Rahmen des Interreg IVB (Ostsee) Projekts »Waterpraxis« organisiert wird, verfolgt folgende Ziele:

  • die EU-WRRL und den Stand der Umsetzung in Hamburg vorzustellen;
  • die Konsequenzen der EU-WRRL für die Bewirtschaftung und Unterhaltung der Oberflächengewässer und des Grundwassers zu diskutieren;
  • Erfahrungen über die Umsetzung der EU-WRRL und die damit verbundenen Probleme auszutauschen.
Programm / Anmeldung (PDF)